Über uns

Geschichte

Das Altwiener Braugasthaus in Wien - Wieden besteht seit 1991 und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Biere gegen den herrschenden normierten Einheitsgeschmack zu brauen. Ein Braumeister aus Bayern sorgt dafür, dass hier im Braugasthaus in der Waaggasse auf der Wieden leichte, malzige und naturbelassene Biere ausgeschenkt werden. Da verschiedene Malzsorten je nach Biertype zum Brauen im Maischbottich eingemaischt werden und nach dem Deutschen Reinheitsgebot gebraut werden, ist das Bier hier im Wieden Bräu deutlich malziger, aber auch leichter als die herkömmlichen, hellen österreichischen Lagerbiere. Nachdem die Biere nur im angeschlossenen Wirtshaus ausgeschenkt werden und dadurch keine lange Lagerzeit erforderlich ist, ist es nicht notwendig, diese nach der Gärung und der Lagerung zu filtrieren. Man erkennt dies an der natürlichen Trübung und nennt dieses Bier Zwickelbier. Dieses naturbelassene Bier ist durch die noch vorhandenen Hefebestandteile, Vitamine und Spurenelemente natürlicher und gesünder als filtriertes Bier.

Im Jahr 2003 wurde die Fassade des Hauses Waaggasse 5 renoviert und so bekam das Wieden Bräu ein neues, moderneres Erscheinungsbild. 

Seit dem 7. Jänner 2014 ist unser Lokal ein Nichtraucher-Lokal geworden. Für unsere rauchenden Gäste besteht weiterhin die Möglichkeit, im Freien in unserem Gastgarten, Ihre Zigaretten zu rauchen. Wir bitten unsere Raucher um Verständnis!